Die Techno-Classica bietet ein breites Forum für das gesamte Umfeld der motorisierten Automobil-, Motorrad- und auch Nutzfahrzeuggeschichte, der Pflege des und dem Sport mit dem historischen Fahrzeug. Den Kern bilden die Stände der europäischen Großserienhersteller, die hier oft die Bestände ihrer konzerneigenen Museen ausstellen. Ergänzt wird dies durch viele markengebundenen Vereine und Interessengemeinschaften, die auch kleine oder bereits erloschene Marken repräsentieren.

2014 wurden mehr als 2500 Fahrzeuge aus der ganzen Welt von Auktionshäuser, Klassikhändler und Privatleuten zum Verkauf angeboten. Außerdem sind dort Hersteller von Ersatzteilen, Werkzeugen und Wartungsprodukten, sowie Restaurationsbetriebe vertreten. Genauso werden bei der Techno-Classica auch andere Waren rund um Oldtimer wie Modellautos, Bücher oder auch alte Emailleschilder angeboten.

Des Weiteren bietet die Techno-Classica zahlreichen Oldtimervereinen, Interessengemeinschaften und Veranstaltern ein großes Präsentations-Forum. In gesonderten Ausstellungsbereichen sind Rennwagen und Rennmotorräder aus verschiedenen Epochen zu sehen. Darüber hinaus finden jedes Jahr Sonderschauen statt, zum Beispiel 2014 eine einzigartige Präsentation von Automobilen der italienischen Design-Schmiede Zagato. Insgesamt werden 130.000 m² Ausstellungsfläche belegt, die sich in 110.000 m² im Innenbereich und 20.000 m² im Außenbereich unterteilen.

Die schönsten Fahrzeuge und die am besten gelungenen Clubpräsentationen werden jedes Jahr im Verlauf der Veranstaltung ausgezeichnet.