GP ICE RACE 2019

in Zell am See

19 -20.Jänner

die größte Herausforderung war die Anfahrt ..... welche Strecke ist frei und welche ist gesperrt

St. Moritz, Olympische Winterspiele 1928. Reiterlose Pferde ziehen Skifahrer mit maximaler Geschwindigkeit über die Rennpiste: Skijöring wird Kult und erfasst bald auch den Motorsport. In Zell am See fahren bereits zehn Jahre später die ersten motorisierten Renntandems über das Eis. Bald darauf finden die ersten Eisrennen für Motorräder aller Klassen und Automobile statt. Eis und Kälte, heiße Motoren und Benzinduft, Gummi und Spikes, extreme Fahrstrecken und sportliche Präzision – Die Rennen auf der gefrorenen Piste haben nichts an Faszination verloren.
Seit 35 Jahren findet kein Eisrennen mehr statt. Die Tradition ist fast in Vergessenheit geraten.
Die GREGER PORSCHE CLASSIC CARS GMBH lässt das Eisrennen in 2019 neu aufleben und holt den Motorsport zurück nach Zell am See!

die Lokation

Zell am See Kaprun


die Rennstrecke

Mit einer Streckenlänge von 600m und einer Breite von 10m umfasst die Streckenfläche mehr als 5000m². Zwei Tage Motorsport unter extremen Bedingungen und in außergewöhnlicher Atmosphäre. Fast war es vergessen, jetzt ist es zurück: das Traditionsrennen in Zell am See. Amateur- und Profirennfahrer, Teams und Hersteller verschiedener Klassen konkurrieren in Eis und Kälte um die beste Performance. Ein Winter-Highlight für Porscheaner und Fans motorisierter Träume, ein intensives Erlebnis von Freiheit, Präzision und Geschwindigkeit.


am 19.1 .2019 trafen sich mit Silke , Juergen, Ela , Fredi und Robert eine kleine feine Truppe um diesem Event beiwohnen zukönnen.

 und erlebten

         Walter Röhrl, Mark Webber, Daniel Abt und Romain Dumas ......                              live in Action.

Porsche 550 RS Spyder  Bj 55

Fahrgestell Nummer 550-0031


Über der Spyder-Karosserie schwebt ein Querflügel auf zwei dünnen Stützen, dessen Neigung durch den Fahrer verstellbar ist . Geplant und gebaut von Michael May

Porsche 356

„der Fetzenflieger“

das Hamburger   - Prototypen Museum - hat dieses Highlight mitgebracht

Die eigenwillige Konstruktion eines eigenwilligen Rennfahrers: der Fetzenflieger und Otto Mathé. Gemeinsam sorgten sie in den 1950er- und 1960er-Jahren für Schlagzeilen


Porsche 911 2,7 RS Safari 1974

das Original Fahrzeug von der East Africa 1974

Porsche 911 3,0 SC  Safari 1978

Achim und sein Hundeknochen

Skoda Rallye Sport

Rene Rast - Audi A5 DTM

als Schneepflug auf der Piste       max 30 Km/h im 6 Gang

Alfa Romeo 8C 2900

Romain Dumas - VW Polo GTI R5

eine kleine Teilnehmer Auswahl

 

VW auf Ice

 Nascar on Ice